Das Oldenburger Vokalensemble vox avis gründete sich 2014. Inspiriert durch die Einstudierung der Werke William Byrds erwählte das Ensemble den Komponisten zu seinem Namensgeber. Der englische Vogel Byrd wurde so zum lateinischen avis. Das elfköpfige Ensemble ist seitdem gefragt für die stilechte Interpretation von Werken der Renaissance und des Frühbarocks – immer öfter auch kombiniert mit Musik des 20. Jahrhunderts. Zwar versteht sich vox avis als a-capella Ensemble, singt aber immer wieder auch in Begleitung durch Barockcello oder Orgelpositiv. Die Konzertprogramme ergänzen die Sänger*innen häufig mit passenden Orgelwerken, die von Elisabeth Reda und Tammo Wilken, welche die künstlerische Leitung von vox avis haben, interpretiert werden. vox avis möchte begeistern – für selten zu hörende Vokalmusik, für das gemeinsame Arbeiten auf hohem Niveau und für das Klangerlebnis unterschiedlicher Aufstellungen und Besetzungen. Seinen Enthusiasmus für die Musik trägt das Ensemble nicht nur ins Oldenburger Land, sondern bis ins europäische Ausland. Echte Zugvögel eben!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.