Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sillensteder Orgelsommer

Samstag, 9. Juni 2018 @ 18:00

Motetten von Liebe bis Leid von H. Purcell, W. Byrd, L. Lechner
Orgelwerke von Bach
Vokalensemble vox avis
Leitung und Orgel: Elisabeth Reda und Tammo Wilken
Eintritt frei

Details

Datum:
Samstag, 9. Juni 2018
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

St. Florian Sillenstede
Mühlenstraße 2
Schortens, Niedersachsen 26419 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 (0)4423 991630
Website:
http://www.kirche-sillenstede.de

3 Gedanken zu „Sillensteder Orgelsommer

  1. Martin Burghardt Antworten

    Ihr Lieben!

    Was singen Sie denn Schönes am 9.Juni in Sillenstede? Das wäre mal wieder sehr interessant zu wissen.

    In alter Verbundenheit von Ihrem großen Fan
    Martin Burghardt
    Schillig

    • gigi Autor des BeitragsAntworten

      Sehr geehrter Herr Burghardt,

      vielen Dank für Ihre Nachricht! Am 9.6. singen wir in Sillenstede folgendes Programm:

      Henry Purcell: „Hear My Prayer“ / „Lord, How Long Wilt Thou Be Angry“ / “Remember Not”
      William Byrd: “Mass for four voices”
      Leonard Lechner: “Das Hohelied Salomonis”

      Auf der Orgel erklingen von Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge c-Moll BWV 546 und Toccata und Fuge d-Moll BWV 565

      Wir freuen uns, wenn Sie zum Konzert kommen! Selbiges Programm singen wir sonst auch noch einen Tag später, am 10.6. um 19:30 Uhr in der St.-Johannes-Kirche in Wiefelstede unter dem Titel „Hear My Prayer!“.

      Herzliche Grüße,
      Ihre Elisabeth Reda und Tammo Wilken

  2. Martin Burghardt Antworten

    Herzlichen Dank für Ihr tolles Konzert am 09. Juni in Sillenstede.
    Immerhin war der anhaltende Applaus am Ende Anerkennung Ihrer fantastischen Leistung. Der zögerliche und mickrige Beifall nach dem ersten Konzertteil erinnerte mich eher an meine calvinistisch geprägte Heimat im Siegerland, wo die Kantorin bereits vor Beginn des “Kirchenkonzerts” vorsichtshalber darum bat, auf Beifall zu verzichten, wohl um weder Publikum noch Akteure in Verlegenheit zu bringen.
    Aber schließlich sind wir hier doch unter Lutheranern – da sollte man schon mal Freude und Begeisterung zeigen dürfen, “selbst” in der Kirche. Sei’s drum.
    Alles Gute für Ihr Konzert am Sonntag und vor allem für die Jugend!
    Auf ein gesundes und frohes Wiedersehen im November!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.